9 Beste eGPU für Mac im Jahr 2023

Wenn Sie Ihrem MacBook oder Mac Pro einen Schub an Grafikleistung verleihen möchten, ist eine eGPU eine ziemlich einfache Lösung. Dieses Privileg ist jedoch nur verfügbar, wenn Sie einen Intel-betriebenen Mac haben. Mit einem externen GPU-Gehäuse können Sie problemlos leistungsstarke Grafikprozessoren verwenden. Also, hier werden wir uns ansehen und Ihnen einige hilfreiche Anleitungen geben, wie Sie die beste eGPU für Mac auswählen können.

Faktoren, die Sie überprüfen sollten, bevor Sie die beste eGPU für Mac auswählen

Beim Versuch, die beste eGPU für Mac zu finden, ist es wichtig, ein paar Dinge zu überprüfen. Zum Beispiel Formfaktoren, Konnektivität, Strombelastung usw. Die Verwendung der richtigen eGPU für Ihren Mac kann Bildraten, Videotranscodierungszeiten und jede grafikintensive Arbeitslast drastisch erhöhen.

Eine weitere wichtige Sache, auf die Sie achten sollten, ist das Budget und die Verfügbarkeit der GPU-Karte. Die meisten eGPUs werden normalerweise nicht mit einer GPU-Karte geliefert. Einige Marken bieten jedoch GPU-Karten neben dem Gehäuse an. Wählen Sie also diejenige aus, die für Ihren Anwendungsfall am besten geeignet ist.

Leider wurde die eGPU-Erweiterungsfunktion seit den M1- und M2-CPU-Systemen eingestellt. Ihr MacBook oder Mac Pro funktioniert also nur mit einer eGPU, wenn es sich um eine Intel-CPU-basierte Maschine handelt.

Formfaktor

Typischerweise wird eine eGPU in einer externen Gehäusebox mit einem dedizierten Netzteil geliefert. Es gibt auch modulare eGPU-Geräte, die direkt an Ihr Mac Pro-Motherboard angeschlossen werden können. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Beispielsweise sind externe Gehäusetypen besser für das Wärmemanagement und (Mac Pro Erweiterungsmodul) Modulare MPX-Typen sind besser geeignet, um die Leistung zu steigern. Prüfen Sie also sorgfältig, welcher Formfaktor für Sie am besten geeignet ist.

Energieverwaltung

Mac-eGPUs benötigen normalerweise eine dedizierte Stromversorgung. In den meisten Fällen ist das Netzteil in das Gehäuse eingebaut. In einigen eGPU-Fällen kann es notwendig sein, ein Netzteil mit der richtigen Leistung zu kaufen. Im Gegensatz dazu benötigen MPX-Modultypen keine separate Stromversorgung. Wählen Sie also das Richtige nach Ihren Bedürfnissen.

Konnektivität

Die meisten Mac Pros und MacBooks haben einen USB-Typ-C- oder Thunderbolt-Anschluss. Auf diese Weise können Sie die eGPU ganz einfach über ein Thunderbolt 3- oder 4-Kabel mit Ihrem Mac Pro verbinden. Denken Sie daran, immer das richtige Kabel zu verwenden, um die beste Leistung zu erzielen. Wenn Sie jedoch das MPX-Modul verwenden möchten, ist es erforderlich PCIe-Erweiterungssteckplätze 1 und 3.

Beste eGPU für Mac | Die 9 besten Tipps

Wenn Sie einen Mac mit Thunderbolt 3 oder 4 und macOS High Sierra 10.13.4 oder höher haben, können Sie einen externen Grafikprozessor oder eine eGPU verwenden, um die Grafikfähigkeiten Ihres Computers zu verbessern. Um eine eGPU auf Ihrem Mac oder MacBook Pro zu verwenden, können Sie aus einigen der besten verfügbaren Optionen wählen. Hier haben wir die besten eGPU-Picks für das MacBook und den Mac Pro zusammengestellt.

Liste der besten eGPUs für Mac